Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert
Schnelle Lieferung

Menü

Suche

Anmelden

Warenkorb

Erde & Substrate

Erde & Substrate
Die Auswahl des richtigen Erden- oder Substratmaterials ist ein wesentlicher Faktor beim Indoor-Growing, da es den Pflanzen eine physische Struktur für das Wurzelwachstum bietet und zur Bereitstellung von Wasser, Nährstoffen und Sauerstoff beiträgt.

Es gibt eine Vielzahl von Materialien, die als Substrate verwendet werden können, abhängig von den spezifischen Bedürfnissen der Pflanzen und den Anforderungen des Anbausystems. Der klassische Anbau auf Erde erfreut sich immer noch größter Beleibtheit, allerdings steigt auch der Anteil anderer Substrate im Grow Bereich/ Pflanzen-Innenanbau.
Früher wurde oft "die gute alte Gartenerde oder Kompost" verwendet. Also die klassischen Substrate, die zwar teilweise auch eine gute Struktur und Nährstoffgehalt bieten, allerdings in der Regel nicht ausreichen und zudem Krankheitserreger enthalten können. Unsere speziellen Erdmischungen und Substrate sind für die Pflanzenzucht deutlich besser geeignet und bieten vielerlei Vorteile.

Kokosfasern oder Coco Coir sind immer beliebter geworden wegen ihrer hervorragenden Wasserspeicherfähigkeit, Luftdurchlässigkeit und Nachhaltigkeit. Sie sind pH-neutral und können bei Bedarf mit Nährstofflösungen angereichert werden.

Perlit und Vermiculit sind mineralische Substrate, die oft in Hydrokultur- und Saatgutanzucht-Systemen verwendet werden. Sie sind leicht, porös und frei von Krankheitserregern.

Steinwolle ist ein anderes gebräuchliches Substrat in Hydrokultursystemen. Es hat eine hervorragende Wasseraufnahme und bietet eine stabile Struktur für das Wurzelwachstum.

Bei der Auswahl des richtigen Substrats sollten die spezifischen Bedürfnisse der Pflanzen und die Anforderungen des Anbausystems berücksichtigt werden. Verschiedene Pflanzen haben unterschiedliche Vorlieben hinsichtlich Wasserspeicherung, Nährstoffverfügbarkeit und Luftzirkulation, und das richtige Substrat kann dazu beitragen, diese optimalen Bedingungen zu schaffen. Unabhängig vom gewählten Substrat ist es wichtig, eine gute Bewässerungs- und Düngungspraxis zu pflegen, um die Gesundheit und Produktivität Ihrer Pflanzen zu gewährleisten.
Weitere Unterkategorien:
Hier ein kleiner Guide zum Thema Erde und Substrate:

1. Vorteile von Top-Pflanzenerde
Wir empfehlen Dir hochwertige Erden und Substrate, die deinen Pflanzen eine exzellente Basis bieten. Bei uns findest du Produkte, die frei von Schädlingen und Fremdkörpern sind, und den speziellen Anforderungen schnell wachsender Pflanzen gerecht werden. Vermeide Nährstoffimbalance mit unseren sorgfältig ausgewählten, wenn auch nicht den günstigsten, jedoch wertigen Blumenerden.

2. Was bedeutet EC und pH-Wert im Pflanzenanbau?
Die Überwachung des pH- und EC-Werts ist entscheidend für das Pflanzenwachstum. Während der pH-Wert dir über die Säure des Wassers Auskunft gibt, reflektiert der EC-Wert die Menge der Salze im Wasser. Beides spielt eine zentrale Rolle bei der Aufnahme von Nährstoffen durch die Pflanze und sollte gerade beim Anbau auf Kokos subtil geregelt werden.

3. Der Wert des Wurmhumus im Garten
Wurmhumus, durch Regenwürmer produziert, revitalisiert verbrauchte Blumenerde auf natürliche Weise. Es ist ein starkes Mittel, um mageren Boden fruchtbarer zu machen und unterstützt dabei, die Leistung der Natur zur Steigerung der Erträge zu nutzen.

4. Was hat es mit den weißen Kügelchen in der Erde auf sich?
Perlit, oft missverstanden als Styroporkügelchen, ist ein Luftigkeits- und Feuchtigkeitsspeicher aus aufgeblähtem Vulkangestein. Ebenfalls als Substrat in der Hydroponik einsetzbar, ist er ein Langzeitbegleiter, der den Boden kontinuierlich verbessert.

5. Hydroponik und Aeroponik als wegweisende Anbauverfahren
In den Verfahren der Aero-/Hydroponik kommt entweder gar kein Substrat oder neutrales wie Tonkugeln und Steinwolle zum Einsatz. Alle Nährstoffe werden direkt mit dem Wasser zugeführt, weshalb eine sorgfältige Überwachung mit pH- und EC-Messgeräten empfehlenswert ist.

6. Der Nutzen von Kokos im Pflanzenanbau
Kokos, besonders in Form von CoGr, hat sich als Abfallprodukt der Kokosöl-Herstellung als ein herausragendes Medium für die Pflanzenzucht bewährt. Die Fasern wurden durch langjährige Forschung so konditioniert, dass sie, mit passendem Dünger kombiniert, zu höheren Erträgen als traditionelle Erden führen können.

7. Was genau ist in Gartenerde denn so enthalten?
Gartenerde, oft ein torfhaltiges Substrat, wird je nach Typ mit verschiedenen Düngern angereichert, ob als mineralischer Dünger oder als Kompost in Bioerden. Während Anzuchterden nur wenig Dünger enthalten, um die Wurzeln zur Ausbreitung und Nährstoffsuche anzuregen, sind blütenfördernde Erden reicher an Nährstoffen.

* Lieferzeitangabe nur gütig innerhalb von Deutschland und bei heutigem Zahlungseingang z.B. durch Zahlung mit PayPal.